Matjesessen im Eichsfeld und Aufenthalt in Hann. Münden

 

Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus nach Germershausen und Hann. Münden
Reichhaltiges Matjesbuffet


In der herrlichen Landschaft des Eichsfeldes, nicht weit vom Seeburger See, liegt das Hotel “Stadt Hannover”, ein freundlicher Familienbetrieb mit der herzlichen Atmosphäre eines Landgasthofes. Hier erwartet uns ein Matjesbuffet, das keine Wünsche offen lässt.

„Wo Werra und Fulda sich küssen …“ – Gegen 14.00 Uhr fahren wir weiter in die Drei Flüsse Stadt Hannoversch Münden. Diese an der Deutschen Märchenstraße und im südlichsten Zipfel Niedersachsens gelegene Stadt wurde schon von Alexander von Humboldt als „eine der sieben schönst gelegenen Städte der Welt“ bezeichnet. Zu jedem Hann. Münden Besuch gehört ein Spaziergang zum Weserstein, welcher seit gut 110 Jahren auf der Insel Tanzwerder steht und den Beginn der Weser am Zusammenfluss von Fulda und Werra markiert. Schmuckstück Hann. Mündens ist zudem die Altstadt mit ihren mehr als 700 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten. Insbesondere das Glocken- und Figurenspiel, welches dreimal am Tag vom Giebel des Rathauses mit einem Spottlied auf Doktor Eisenbart erklingt, ist einen Besuch wert. Aber auch die vielen Gassen und gemütlichen Cafés laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Reiseinformationen

  • Beginn: Mittwoch, 01 April 2020
  • Ende: Mittwoch, 01 April 2020
  • Preis: 44,00 €