Muttertagsfahrt nach Uslar im Solling

 

Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus nach Uslar-Volpriehausen
Begrüßung mit einem Aperitif und Drehorgelmusik
Mittagessen an der Köhlerhütte – Eintopf mit Grillrippchen und Röstbrot
Fahrt mit dem Oldtimer-Doppeldeckerbus
Vortrag über das Handwerk der Köhlerei
Garten- und Gewächshausführung
Kaffee und hausgebackener Kuchen – jeder so viel er möchte

 

Unsere heutige Fahrt führt uns an der Weser entlang nach Uslar-Volpriehausen, eine kleine Ortschaft am Rande des Solling im Landkreis Northeim. Dort werden wir vom Landhotel „Am Rothenberg“ traditionell mit einem Holundersekt und Drehorgelmusik begrüßt. Anschließend werden wir in der „Köhlerhütte“ am Waldrand unser Mittagessen einnehmen: Frisch gekochter Eintopf mit schmackhaften Grillrippchen und Brot aus dem Holzofen.

„Auf den Spuren der Köhler“ – Schon während unserer Stärkung wird ein Stück deutscher Handwerksgesichte wieder lebendig. Der Beruf des Köhlers, das Verschwelen von Holz in einem Kohlemeiler, um daraus Holzkohle zu gewinnen, wird in Deutschland nämlich nicht mehr betrieben. Nach dem Essen machen wir eine Fahrt mit dem Oldtimer-Doppeldeckerbus durch den schönen Solling. Ziel unserer Fahrt ist ein Kohlenmeiler im nahegelegenen Ort, an dem wir viel Interessantes über die Geschichte des Handwerks berichtet bekommen.
Zurück im Landhotel werden wir von der Senior-Chefin Gunda Schwarz durch die erstaunliche Pflanzenvielfalt des angrenzenden Gartens und des Gewächshauses geführt.
Der Abschluss dieses Tagesausfluges ist dann wieder kulinarischer Art. Wir genießen hausgebackenen Kuchen und Kaffeespezialitäten – jeder so viel er möchte – in der „ guten Stube“, bevor wir am späten Nachmittag die Heimreise antreten.

Reiseinformationen

  • Beginn: Sonntag, 10 Mai 2020
  • Ende: Sonntag, 10 Mai 2020
  • Preis: 65,00 €